WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Es war schon anders!


0
Seifenkistenrennen waren eine beliebte Freizeitbeschäftigung für Kinder.
1
Man spielte draußen.
2
Kindheit in den 50er und 60er Jahren war einfach anders. Doch am wichtigsten waren Freundinnen und Freunde, in diesem Punkt hat sich gar nicht so viel geändert.
3
Ob die Kindheit in den 50er Jahren besser oder schlechter war, wissen wir nicht, doch unglücklich sehen die Kinder auf dem Foto nicht aus.

Gefährliche Kindheit

Kinder der 50er und 60er Jahre lebten schon noch ein bisschen anders als Kinder heute. Vieles können wir uns gar nicht mehr vorstellen. So saßen sie in Autos, in denen es weder Sicherheitsgurte noch Airbags gab, keiner machte sich Gedanken darüber. Gut, die Autos fuhren noch nicht so schnell, waren auch noch nicht so zahlreich, aber wir wissen ja, dass schon ab wenigen Stundenkilometern die Verletzungsgefahr bei einem Unfall groß ist.

Väter rauchten im Auto

Bei Urlaubsfahrten rauchten die Väter im Auto, während viele Kinder mit bleichem Gesicht auf der Rückbank saßen. Kaum jemand dachte darüber nach. Nicht nur im Auto wurde geraucht, egal wo, nur wenige dachten dabei an den Schaden, den das Rauchen gerade bei Kindern anrichtet. Das blieb auch eine ganze Weile noch so, auch in den 60er und 70er Jahren wurde ohne Rücksicht auf Kinder überall geraucht. 

Kinderschutz - wozu?

Kinderschutz in Steckdosen, Putzmittel mit Kindersicherung, Medikamente mit geschütztem Drehverschluss: Fehlanzeige! Und wer trug schon einen Fahrradhelm? Seifenkisten wurden gebaut und so manchmal dabei die Bremse vergessen. Dafür lieferten sich die Kinder Wettrennen um Wettrennen, und wo blieb hier der Helm? Kinder verließen am frühen Morgen die Wohnung, spielten am Mittag auf der Straße und kamen am Abend irgendwann einmal heim. Doch wo war das Handy? Es gab ja noch keines und keiner fragte so genau nach, wo sich die Kleinen mal wieder herumgetrieben hatten.

Keine Termine in Facebook

Kinder verabredeten sich mit Freunden in der Schule und gingen spielen, es gab keine Termine über Facebook und keine Eltern, die zum Termin hinfuhren oder die Kinder abholten. Kinder bolzten auf der Straße und keine Mutter fuhr sie zum Auswärtsspiel am Samstag. Ballettunterricht und Musikstunde konnten sich nur die wirklich reichen Leute leisten. Der Rest turnte an der Teppichstange auf dem Hof, baute Höhlen im Wald und dachte sich ganz viele Spiele aus.

Was es nicht gab

Es gab keine Playstation, keine X-Box und keine Videospiele. Fernseher im Zimmer? Wo denkst du hin? Nicht mal die Eltern besaßen einen solchen Apparat. Gewaltspiele auf DVD, iPod oder iPad, Internet, Chatroom oder Cybermobbing? All das gab es natürlich auch nicht. Die Kinder spielten, stritten und prügelten sich auf der Straße und die meisten Eltern waren der Meinung, Kinder hätten ihre Probleme selbst zu lösen und mischten sich deshalb gar nicht ein.

Kekse und Butterbrote

Die Kinder aßen Kekse und Butterbrote und wurden nicht dick. Das Wasser kam oft noch aus dem Wasserhahn und an so etwas wie Cola oder Limo war nicht zu denken, höchstens mal beim Familienfest oder beim Sonntagsausflug. Red Bull und sonstige Getränke waren noch nicht erfunden und fehlten auch nicht. Schokolade und all die tausend weiteren Süßigkeiten waren etwas Besonderes und oft genug noch ein seltenes Geschenk. Doch die wenigsten Kinder waren dick.

Doch war das alles besser?

Ob das alles besser war, wie die Erwachsenen heute oft gerne behaupten, ist schwer zu sagen. Erwachsene machen die Vergangenheit manchmal schöner und besser als sie je war. Manches war vielleicht wirklich besser, anderes war für Kinder einfach gar nicht so schön - auch wenn es aus der zeitlichen Distanz ja alles gar nicht so schlimm war.

Doch wenn du dich heute langweilst und so gar nicht so weißt, was du mit dir anfangen kannst, denk einfach mal dran, was du wohl in den 50er Jahren gemacht hättest? Ohne Handy, Fernsehapparat, Facebook oder DVD-Player? Vielleicht fällt dir ja was Tolles ein. Denn Phantasie hatten Kinder schon immer, zu jeder Zeit und an jedem Ort auf der Welt. 


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: