WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Bilder im Kopf: Comic-Helden


0
Die Supermaus Micky Maus begeisterte amerikanische und deutsche Kinder gleichermaßen. In den 50ern kam sie als Comic auch wieder auf den deutschen Markt.
1
Ein Graffiti von Tim, dem rasenden Reporter aus „Tim und Struppi“.
2
Die Helden Asterix und Obelix auf eine Hauswand als Graffiti gezaubert.

Bilder im Kopf

Beim Lesen von Comics entstehen im Kopf Bilder und es läuft ein kleiner Film ab. Vielleicht lieben deshalb vor allem Kinder Comics? Es ist ein bisschen weniger anstrengend als ein Buch ohne Bilder. Trotzdem muss die Phantasie sich anstrengen, denn der Kopf schneidet ja den Film, lässt ihn schneller und langsamer werden. Und es gibt auch nicht wenige Erwachsene, die mit großer Begeisterung Comics lesen.

Heimat des Comics sind die USA

Der Comic stammt aus den USA und wanderte nach Europa. Doch unterscheidet sich der europäische Comic vom amerikanischen in so manchem Punkt. Wahrscheinlich ist auch der Humor der Europäer etwas anders als der der Amerikaner, sie lachen einfach über andere Dinge [mehr dazu: Entstehung des Comics].

Tim und Struppi

Schon vor 1945 gab es Comics, in Europa stammten diese vor allem aus Frankreich und Belgien. Sicher kennst du Tim, den rasenden Reporter, der durch die Welt reist und spannende Abenteuer erlebt. Dabei wird er von seinem Hund Tim begleitet. "Tim und Struppi" entstanden schon Ende der 30er Jahre. Die ersten Micky-Maus-Heftchen gab es in Deutschland auch schon seit 1936 zu kaufen. Nach dem Kriegseintritt der Vereinigten Staaten durften im nationalsozialistischen Deutschland allerdings keine amerikanischen Comics mehr verkauft werden.

Fix und Foxi aus Deutschland

Micky Maus kam in Deutschland 1951 wieder. Auch schon 1951 kam das erste deutsche Supermann-Heftchen heraus und ab 1953 gab es einen speziell deutschen Comic mit den Helden Fix und Foxi, die aus der Feder des Zeichners Rolf Kauka stammten und viele Kinder begeisterten.

Asterix und Obelix

Ende der 50er Jahre entstanden Asterix und Obelix. Die Texte stammten von René Goscinny und die Zeichnungen von Albert Uderzo. Asterix ist übrigens einer der wenigen Comics, die später auch im Unterricht verwendet wurden. So manches Kind lernte die lateinische, griechische oder französische Sprache mit Hilfe der berühmten Comic-Helden, über die auch schon mehrere Filme gedreht wurden.

Spiderman

Anfang der 60er Jahre tauchte Spiderman als Comic-Held auf und "Der Spinnenmann" wurde zu einem der beliebtesten Comics ab 1962. Der Held hieß Peter Parker und er rettete als Spiderman die Welt vor allen möglichen Bösewichten. Heute kennst du den Spiderman wahrscheinlich aus dem Kino.


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: