WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

"Rock around the clock"


0
Bill Haley
1
Was wird hier wohl gerade gehört? Mai 1959

Die Musik, die aus den Vereinigten Staaten nach Deutschland hinüberschwappte, wurde von vielen Erwachsenen oft verächtlich als "Negermusik" bezeichnet. Das war ziemlich abwertend gemeint, auch wenn in den 50er Jahren die Bezeichnung "Neger" für Menschen mit dunkler oder schwarzer Hautfarbe durchaus üblich war und keiner sich so recht etwas dabei dachte.

Aber Negermusik war so etwas wie ein Schimpfwort. Dabei war der Ausdruck völlig unpassend. Der bekannteste Vertreter dieser Musik, Elvis Presley, war ein weißer Musiker, und der etwas ältere Bill Haley, der den Rock´n Roll zwar nicht erfunden, aber mit vielen Songs noch vor Elvis bekannt gemacht hatte, war ebenfalls weiß. Er war auch kein jugendlicher Rebell, sondern wirkte auf der Bühne mit Sakko, Fliege und weißem Hemd meist recht bieder und hatte so gar nichts von einem echten Rocker.

Als Bill Haley in Deutschland Mitte der 50er Jahre auftrat, sah er somit ganz und gar nicht wie ein Symbol für die rebellische Jugend aus. Doch sein Song "Rock around the clock" wurde zum Symbollied des Rock´n Roll und der erfolgreichste Rocksong aller Zeiten. 

Auch Deutschland hatte einen echten Rocker

Doch auch bei deutschen Sängern setzte sich der Rock`n Roll durch. Der deutsche Sänger Peter Kraus wurde ebenfalls zum Star für die Jugend. Dieser vertrat den deutschen Rock`n Roll. Doch den "echten Rocker" nahm ihm keiner so recht ab, denn Peter Kraus blieb auch irgendwie immer der "nette Junge von nebenan" und wurde für viele Mütter zum Traumschwiegersohn.

Peter Kraus rockte, sang und spielte auch als Schauspieler in einigen bekannten Verfilmungen der Zeit. So war er die Hauptfigur in der Verfilmung von Erich Kästners "Emil und die Detektive".


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert von: