WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Wer ist für die deutsche Teilung verantwortlich?


0
Wer war Schuld an der Spaltung?
1
Die nach dem Zweiten Weltkrieg 1945–1947 gebildeten ostdeutschen Ländergrenzen siehst du in Grau. Rot eingezeichnet sind die späteren Ländergrenzen in Rot.

Ob die Spaltung der beiden deutschen Staaten zu verhindern gewesen wäre, darüber streiten sich die Historiker bis heute. Der Osten behauptete lange Zeit, der Westen hätte eine frühe Einheit verhindert und der Westen beschuldigte die Sowjetunion, die deutsche Spaltung vorangetrieben oder zumindest nichts dagegen getan zu haben.

Am Tag der Kapitulation gab es wohl noch nicht die Absicht der Spaltung Deutschlands, obwohl die Gegensätze zwischen dem Westen und der Sowjetunion schon deutlich waren.

Die Sowjetunion hatte ihr Einflussgebiet schon seit 1941 stark vergrößert und war nach Mitteleuropa vorgestoßen. Viele Staaten waren von ihr abhängig. Auch legte die Ideologie des Kommunismus es darauf an, die Weltrevolution und den Sieg des Kommunismus durchzusetzen. Daraufhin musste das sowjetische System arbeiten. Gleichzeitig war auch die amerikanische Politik auf Expansion angewiesen, allerdings stärker in wirtschaftlicher Hinsicht. Die Amerikaner suchten neue Absatzmärkte, um ihre Waren verkaufen zu können. Doch bis heute streiten sich die Historiker in Ost und in West, ob die Sowjetunion Deutschland tatsächlich von Anfang an spalten wollte oder nicht.

Die Spaltung wurde akzeptiert

Doch egal wie, seit der Münchner Ministerpräsidentenkonferenz im Jahr 1947 hatte man ein Stück weit die Spaltung akzeptiert. Hier hatten die Vertreter der östlichen Besatzungszone die Sitzung vorzeitig verlassen. Lange Zeit hatte man sich gegenseitig die Schuld am Scheitern dieser Sitzung vorgeworfen, da niemand wirklich um die  Einheit Deutschlands kämpfte. Jedenfalls stand am Ende die Annahme der Spaltung. Auch war im Westen mittlerweile die Angst vor dem Kommunismus stark gewachsen, so dass man auf die Amerikaner und deren Hilfe gar nicht verzichten wollte.

Die Bizone war der Anfang

Auch hatten die USA und Großbritannien mit der Gründung der Bizone Anfang 1947 schon deutlich gemacht, dass man nicht gewillt war, auf die Sowjetunion und Frankreich große Rücksicht zu nehmen. So hatte die USA wohl seit Frühjahr 1947 nicht mehr die Absicht, ein vereintes Deutschland zu installieren. Die USA hatte sich wohl entschieden, den Weg zu einem westdeutschen Staat voranzutreiben, um den Einfluss der Sowjetunion auf die Westzonen zurückzudrängen. Diese Pläne fanden auch Eingang in die Truman-Doktrin, in der Präsident Truman vom Zurückdrängen des Kommunismus sprach und allen Ländern, die gegen den Kommunismus kämpften, Beistand zusagte. Dies war ein deutliches Signal an die Sowjetunion.

Dennoch kann man zusammenfassend sagen, dass beide Seiten wohl gleichermaßen Schuld an der Teilung trugen. Auf folgendem Video siehst du die einzelnen Schritte, wie es letztendlich zur deutschen Teilung gekommen ist.

Quelle: © history-vision.de

WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert von: