WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Indien und Pakistan


0
Jawaharlal Nehru wurde am 15. August 1947 erster Premierminister des von Großbritannien unabhängigen Staates Indien.
1
Auf dieser Karte siehst du die Lage Indiens und Pakistans.

Als Indien von Großbritannien unabhängig wurde, entstanden auf dem gewaltigen indischen Kontinent zwei Staaten: die Indische Union und Pakistan. Doch diese Trennung warf gleichzeitig auch Probleme auf. 

Zwei unabhängige Staaten auf dem indischen Kontinent

Um August 1947 wurden Indien und Pakistan unabhängig von der Kolonialmacht Großbritannien. Damit entstanden auf dem indischen Kontinent zwei Staaten. Über 190 Jahre hatte die Herrschaft der Briten über die Inder gedauert. Indien war ein Land mit mehr als 320 Millionen Einwohnern und mehr als 45 Volksstämmen, in denen über 2000 verschiedene Dialekte gesprochen wurden.

Gleichzeitig mit der Unabhängigkeit von Großbritannien folgte die Teilung des Landes. Indien wurde zum Staat der Hindus, es lebten also in der Mehrzahl Anhänger des Hinduismus in Indien. In Pakistan lebten vorwiegend Moslems. Zum ersten Präsidenten Indiens wurde Jawaharlal Nehru ausgerufen und an der Spitze Pakistans stand Mohammad Ali Dschinnah.

Der indische Freiheitskämpfer Mahatma Gandhi hatte viele Jahre für die Unabhängigkeit Indiens gekämpft. Allerdings wollte er nie die Teilung, die nun doch erfolgte.

Religiöse Konflikte waren die Folge

Die Teilung Indiens hatte schwere religiöse Konflikte zur Folge, weil sich Hindus und Moslems bekämpften. Vor allem die Minderheiten, die in dem jeweils anderen Staat lebten, hatten es schwer. Es kam immer wieder zu blutigen Unruhen und zu Kämpfen. Die Konflikte bestehen bis heute. 


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert von: