WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Was ist "die Achse"?


0
Hitler und Mussolini gemeinsam bei einem Auftritt in München.

Die Bezeichnung Achse Berlin-Rom stammte vom italienischen Diktator Mussolini und bezeichnete die enge Verbindung zwischen Italien und Deutschland, die seit 1936 bestand.

Zu Italien und Deutschland kam Japan dazu

Ende September 1940 kam zu dieser Achse auch noch Japan nach dem Abschluss des Dreimächtepaktes hinzu. Alle anderen Verbündeten bezeichnete man dann ebenfalls als "Achsenmächte". Wenn also jemand von den Achsenmächten spricht, dann sind hierbei die Gegner der Alliierten, also alle mit Deutschland und Italien verbündeten Nationen gemeint.

Die Achse entstand aufgrund der Unterstützung, die Hitler Italien im Abessinienkrieg geleistet hatte. So gab es auch einen Witz, nach dem es hieß, dass "Europa braungebraten werden sollte" an dieser Achse. Dies verwies auf die enge Verbundenheit zwischen dem deutschen Nationalsozialismus und italienischen Faschismus. Italien und Deutschland unterstützten dann auch gemeinsam den spanischen Diktator Franco im Spanischen Bürgerkrieg und setzten sich hier für die spanischen Faschisten ein. Nur durch diese Unterstützung konnte Franco den Krieg gewinnen.

Da Italien allerdings schon 1943 einen Sonderwaffenstillstand mit den Alliierten schloss, zerbrach auch die Achse.



WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: