WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Die Alliierten und die "die großen Drei"


0
Dieses Foto ging in die Weltgeschichte ein, es zeigt die „großen Drei“ auf der Konferenz von Teheran im Jahr 1943.

"Die großen Drei"

Alliierte bedeutet so viel wie Verbündete. Die wichtigsten Verbündeten waren im Zweiten Weltkrieg die USA, Großbritannien und die Sowjetunion. Drei bedeutende Politiker führten diese Länder. So unterschiedlich ihre Persönlichkeiten und so unterschiedlich ihre Staaten auch waren, sie hatten nur ein Ziel, nämlich Hitler-Deutschland zu besiegen. Bekannt wurden sie auch unter der Bezeichnung "die großen Drei".

Winston Churchill

Winston Churchill lenkte die Geschicke Großbritanniens als britischer Premierminister. 1944 war er schon 70 Jahre alt, setzte sich aber mit aller Kraft ein, den Krieg zu gewinnen und Hitler zu besiegen. Obwohl zu Beginn des Krieges die Erfolge der Briten gering blieben und Hitlers Macht wuchs, stand die britische Bevölkerung hinter ihm.

Franklin D. Roosevelt

Franklin D. Roosevelt wurde berühmt durch die Überwindung der Weltwirtschaftskrise in den 1930er-Jahren in den Vereinigten Staaten. Die Amerikaner wählten ihn mehrmals zum Präsidenten. Auf Roosevelt folgte im April 1945 Präsident Truman, der eine andere Politik als sein Vorgänger verfolgte.

Josef Stalin

Josef Stalin war wie Hitler ein Diktator, der sein Volk leiden ließ und für den Tod von Millionen von Menschen verantwortlich war. Obwohl weder die USA noch Großbritannien politisch auf seiner Linie lagen, verbündete er sich mit dem Westen und hielt sich weitgehend auch an die Vereinbarungen zwischen den Nationen, um Hitler besiegen zu können.

Als der gemeinsame Feind besiegt war, zerbrach auch die Koalition der "großen Drei".


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: