WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Warum schaltet Hitler die SA aus?


0
Ernst Röhm war der Führer der SA. Er wurde Hitler gefährlich und deshalb wurde er ausgeschaltet.
1
Zu Beginn konnte Hitler die SA noch gebrauchen, hier bei der Bewachung der Wahlen.

Warum schaltete Hitler die SA aus?

Du hast vielleicht schon vom so genannten Röhm-Putsch gehört? Hitler suchte nach einem Anlass, seinen einstigen Weggefährten Ernst Röhm, der die SA anführte, auszuschalten. Doch warum tat er das überhaupt? Warum konnte und wollte Adolf Hitler auf die SA verzichten?

Die Mitglieder der SA waren zu einem großen Teil frustrierte Arbeitslose, die ihre Wut letztlich an politisch Andersdenkenden, an Juden usw. ausließen. Sie randalierten viel und verbreiteten in den ersten Monaten der Hitler-Herrschaft reinen Terror, indem sie den Menschen Angst einjagten. Doch 1934 hatte Hitler erreicht, was er wollte, er war der Führer, der letztlich alles zu bestimmen hatte. Die SA war nicht berechenbar, lange nicht so berechenbar wie das Militär, also die Reichswehr.

Hitler entschied sich für die Reichswehr und gegen die "Privatarmee" der SA

Da Hitlers Pläne in Richtung Krieg und Eroberung von Lebensraum im Osten gingen, konnte er auf die SA verzichten. Mit der SA konnte Hitler zwar die Leute einschüchtern, aber einen Krieg mit der SA zu führen, war unmöglich. Dazu waren die Leute in der SA viel zu chaotisch und ihre Handlungen nicht planbar. Doch es stellte sich für Hitler die Frage, wie er  die SA und vor allem deren Chef Ernst Röhm wieder los wurde. So tat man so, als würde Röhm einen Putsch planen und man müsse schnell reagieren.

Hitler entschied sich damit für die Reichswehr und gegen die SA. Mit der Reichswehr ließ sich ein Krieg führen. Die SA sah sich aber in Konkurrenz zur Reichswehr.  

Die SS übernahm weitgehend die Rolle der SA

Im Nachhinein rechtfertigte Hitler sein Handeln. In der Folge wurde die SS zum Hauptinstrument des Terrors der nationalsozialistischen Herrschaft und die SA verschwand in der Bedeutungslosigkeit.

Und hat Ernst Röhm wirklich einen Putschversuch unternehmen wollen?

Es ist unstrittig, dass er das nicht vorhatte, er stand bis zum Schluss treu zu seinem Führer. Allerdings verkannte er wohl die Situation und lebte in dem Glauben, dass sein Duz-Freund Hitler ihm schon zu Hilfe kommen würde. Dies sollte sich allerdings als verhängnisvoller Irrtum für ihn herausstellen, denn Ernst Röhm überlebte die Aktion gegen die SA wie viele andere nicht. 


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: