WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda


0
Joseph Goebbels
1

Das Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda nannte man schlicht Propagandaministerium. Es war sehr wichtig und wurde schon Mitte März 1933 - also kurz nach der Machtübernahme durch die Nationalsozialisten - errichtet.

Das Propagandaministerium steuerte die öffentliche Meinung

Das Propagandaministerium stand unter der Leitung von Joseph Goebbels, der zum Reichsleiter für Propaganda ernannt wurde. Was waren die Aufgaben des Propagandaministeriums? Es legte fest, welche Nachrichten im Radio gesendet wurden, welche Informationen in der Zeitung zu lesen waren oder welche Filme gezeigt und Bücher veröffentlicht wurden. Damit lenkte das Propagandaministerium die öffentliche Meinung und beeinflusste das Denken und Handeln vieler Menschen. 

Nicht nur Presse, Rundfunk, Film und Theater wurden kontrolliert, der gesamte Bereich der Kunst unterstand dem Propagandaministerium. Auch Feiertage und Staatsfeiern wurden durch das Propagandaministerium geplant.

Seit 1933 gab es 13 Landesstellen und weitere 18 Nebenstellen des Propagandaministeriums im Deutschen Reich. Abteilung III war die Rundfunkabteilung, deren Bedeutung Goebbels schon recht früh erkannt hatte. Vor allem der Rundfunk wurde als Mittel eingesetzt, die Massen zu beeinflussen.

Die gesamte Berichterstattung in der Presse war einzig darauf hin ausgerichtet, die nationalsozialistische Gesinnung so weit wie möglich zu verbreiten. Da es kaum möglich gewesen ist, andere Informationen zu erhalten - zumindest nicht über die Presse - war die Beeinflussung der Menschen groß.


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: