WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Boxen boomt


0
Januar 1928: Der deutsche Box-Europa-Halbschwergewichtsmeister Max Schmeling schlägt den italienischen Meister Bonaglio im Berliner Sportpalast vor Zehntausenden von Zuschauern in der ersten Runde k. o. Hier ist Max Schmeling mit dem Lorbeerkranz des Siegers zu sehen.

Der erste öffentliche Boxkampf in Deutschland fand 1919 statt, die ersten Deutschen Meisterschaften im Boxen wurden 1920 ausgetragen. Somit war das Boxen ganz ein Kind der Weimarer Republik. Ein wahrer Boxboom setzte ein. Die Kämpfe wurden zu riesigen Sportveranstaltungen, Zeitungen berichteten, große Kämpfe kamen als Boxfilme in die Kinos. Boxen wurde zum Massenvergnügen!

Max Schmeling

Große Bekanntheit erlangte Max Schmeling. 1927 wurde er Europameister im Schwergewicht. 1930 holte er dann den Weltmeister-Titel. Dieser Kampf gegen den Amerikaner Jack Sharkey wurde sogar im Hörfunk live übertragen. 1931 konnte er den Titel verteidigen.


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert von: