WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Autos! Autos!


0
Familienausflug 1926
1
Tankstelle in Berlin 1920
2
Erste Tankstelle in Hannover, Raschplatz östlich vom Hauptbahnhof, 1922
3
Raketenauto auf der Avus 1929

Heute hat fast jede Familie ein Auto. In den 1920er Jahren war das nicht so. Autos waren Luxus, den sich nur die ganz Wohlhabenden leisten konnten. Die Autoproduktion nahm dann jedoch stetig zu. Das Auto eroberte die Straße! Gab es 1922 knapp 83.000 Pkw, waren es 1924 schon 124.000 und 1932 fast 500.000.

Autobauer

Eine ganze Reihe bekannter Autofirmen von heute gab es damals auch schon, zum Beispiel Opel, BMW und Mercedes. Die deutschen Autobauer genossen bald einen hervorragenden Ruf, und das nicht nur in Deutschland, sondern weltweit.

Benzin

In der Zeit der Weimarer Republik war es auch, dass sich der Benzinmotor durchsetzte. Vorher gab es auch Motoren, die mit Petroleum oder Spiritus betrieben wurden, außerdem waren um 1900 noch mehr Fahrzeuge mit Elektroantrieb oder als Dampfautomobil unterwegs.

Vorteile des Benzins waren: Man konnte weiter damit fahren (hohe Reichweite) und man konnte schneller damit fahren (hohe Geschwindigkeit). Schnell fahren? Innerhalb von Orten betrug die Höchstgeschwindigkeit damals 30 Kilometer pro Stunde (heute: 50).

Die ersten Autobahnen

Die AVUS war ein Vorläufer der Autobahn. Sie wurde 1921 eröffnet und war eigentlich eine Rennstrecke. Man konnte sie gegen Gebühr aber auch privat befahren.

Das erste große Autobahn-Projekt hieß HaFraBa, die Abkürzung für Hansestädte-Frankfurt-Basel. Denn die neue Autostraße sollte von Hamburg über Hannover nach Frankfurt und weiter nach Basel führen. Die Hansestädte Bremen und Lübeck sollten ebenfalls mit eingebunden werden. Geplant wurde seit 1926, gebaut wurde dann erst 1933 durch die Nationalsozialisten, und zwar zunächst die Strecke Frankfurt-Darmstadt-Mannheim-Heidelberg.

Die erste öffentliche Autobahn wurde im August 1932 eröffnet. Sie führte von Köln nach Bonn, und zwar in jede Richtung mit zwei Spuren. Diese waren allerdings noch nicht baulich voneinander getrennt. Der Begriff Autobahn entstand ebenfalls 1932. Zur Debatte stand auch das Wort "Nur-Autostraße". Das verwarf man wieder. Autobahn erinnerte an Eisenbahn und so wollte man betonen, dass die Autobahn eben nur für Autos war.


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: