Hintergrundbild Epoche
 
Käseigel
Käseigel

Du brauchst:
1 kleines Weißkraut
verschiedene Sorten Käse
Weintrauben
weiteres Obst wie Melonen, Äpfel, je nach Saison
Cocktailtomaten
Oliven
Essiggemüse
Spießchen

Bunte Spießchen
eventuell Alufolie

Käseigel

Trauben und Tomaten waschen, Oliven bei Bedarf entkernen, Obst in kleine Stücke schneiden und alles bereit stellen.

Käseigel

Verschiedene Käsesorten (du kannst natürlich auch deine Lieblingskäsesorte wählen) auf ein Schneidebrett legen, die Rinde - falls vorhanden - abschneiden. Es sollte auf jeden Fall ein fester Käse sein, Weichkäse eignet sich nicht so gut.

Käseigel

Weißkraut beim Strunk geradeschneiden und mit der Schnittfläche nach unten auf einen Teller stellen. Man kann den Krautkopf auch in Alufolie wickeln. Je größer der Kopf ist, desto größer wird nachher auch die Käsekugel. Für ein Fest darf es dann gerne auch mal ein größerer Krautkopf sein.

Käseigel

Käsesorten in gleichmäßige Stücke schneiden

Käseigel

Die klein geschnittenen Käsestücke nach Geschmack mit Weintrauben, Gemüse, Obst usw. auf Spießchen stecken.

Käseigel

Diese Spieße rundum in den Krautkopf stecken.

Käseigel

Dann heißt es nur noch: Anschauen und Genießen!

Käseigel durften auf keinem Buffet der 50er oder 60er Jahre fehlen. 

  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: