WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche
 
Befrage deine
Befrage deine

Deine Großeltern waren wahrscheinlich während des Zweiten Weltkrieges selbst noch Kinder oder Jugendliche. Aber sie haben eine Zeit miterlebt, die wir heute oft nur sehr schwer verstehen können. Vielleicht mögen sie dir etwas darüber erzählen. Man kann viele Bücher lesen, aber nichts ist so lebensnah wie persönliche Geschichten. Doch das Fragen ist vielleicht nicht ganz einfach. Wir haben hier ein paar Vorschläge, was du wie fragen kannst. Doch du musst wissen, vielleicht wollen sie keine Antworten geben, auch das ist denkbar. Man kann niemanden zwingen zu erzählen. Vielleicht freuen sie sich aber auch, wenn du Interesse an ihrer Vergangenheit hast.

© Bild: knipser5  / pixelio.de

Befrage deine
© Schule im Elztal, Stadtarchiv Freiburg
Frage 1

Wie alt warst du während der Zeit des Nationalsozialismus?

Das ist keine ganz unwichtige Frage. Ist dein Großvater oder deine Großmutter um die 80 Jahre alt, dann sind sie im Jahr der Machtergreifung Adolf Hitlers 1933 geboren. Vielleicht auch noch ein paar Jahre früher. Sie haben in ihrer Kindheit und Jugend nichts anderes kennengelernt. Als sie in die Schule kamen, begann der Zweite Weltkrieg. Vielleicht hatten sie gar keinen richtigen Unterricht mehr? Aber viele Menschen können sich noch an ihre Kindheit und Schulzeit erinnern, frag doch mal.

Befrage deine
© Hitlerjungen bei der Ehrenwache, Stadtarchiv Freiburg
Frage 2

Warst du in der Hinterjugend?

Ab 1939 war es für alle 14-jährigen Jungen Pflicht, in die HJ einzutreten, ob sie das nun wollten oder nicht. Von zehn bis 14 Jahren kamen sie zum deutschen Jungvolk. Viele Kinder waren damals begeistert, wollten mitmachen und schätzten Sport sowie Gemeinsamkeit. Doch viele entdeckten auch die schlechten Seiten, die Zwang, Gewalt und absolute Unterordnung bedeuteten. Im Krieg mussten auch die Hitlerjungen an die Front. Vielleicht mag dein Opa ja erzählen, wie er das erlebt hat. Frag ihn doch einfach mal.

Befrage deine
© Bild: Bundesarchiv, Bild 102-04517A / Georg Pahl / CC-BY-SA
Frage 3

Warst du beim Bund deutscher Mädel?

Diese Frage betrifft jetzt deine Großmutter. Für viele junge Mädchen, war der BDM eine gute Möglichkeit, der Enge und der Strenge ihres Elternhausen zu entfliehen. Sie konnten einfach mal unbeobachtet sein und mussten nicht das tun, was die Eltern sagten. Sie waren dort gemeinsam mit ihren Freundinnen. Selbst die spätere Widerstandskämpferin Sophie Scholl war am Anfang begeistert dabei. Doch so manches Mädchen erkannte bald auch die negativen Seiten dieser Organisation. Frag doch mal deine Oma, wie sie das erlebt hat.

Befrage deine
© Bundesarchiv, Bild 183 J15063 / CC-BY-SA
Frage 4

Begeisterten sich deine Eltern für Hitler?

Eine Frage, die vielleicht nicht unbedingt eine ehrliche Antwort findet, die aber so manches über die Familie deiner Großeltern aussagen kann. Deine Großeltern haben wahrscheinlich noch gar nicht wählen dürfen, weil sie noch viel zu klein waren. Aber deren Eltern schon. Wie haben sie die Zeit des Nationalsozialismus in ihrer Familie erlebt. Hat man offen über Ängste gesprochen, waren die Eltern vielleicht begeisterte Anhänger Hitlers oder machten sie vielleicht aus Angst und Sorge mit.

Befrage deine
© RIA Novosti archive, image #137811
Frage 5

Wie hast du den Krieg erlebt?

Wahrscheinlich haben deine Großeltern den Zweiten Weltkrieg auch noch als Kinder erlebt. Vielleicht hatten sie schreckliche Erlebnisse, von denen sie gar nicht erzählen mögen, vielleicht möchten sie aber auch vom Krieg erzählen, in dem Wissen, das sich so etwas nie wieder wiederholen darf. Heute können wir uns das gar nicht mehr vorstellen, wie das bei einem Bombenarlarm gewesen sein könnte. Aber deine Großeltern können sich vielleicht noch erinnern.

Befrage deine
© gemeinfrei
Frage 6

Wie hast du als Kind die Begeisterung für Hitler erlebt?

Warst du selbst begeistert oder hat dich das gar nicht interessiert? Habt ihr in der Familie überhaupt über Politik gesprochen oder ist das gar kein Thema gewesen. Vielleicht waren ja die Eltern deiner Freunde oder deine Freunde anderer Meinung, hast du da etwas mitbekommen oder hat man einfach über Politik gar nicht groß geredet? Warst du in einer der Jugendorganisationen und wie fandest du das?

Befrage deine
© Bundesarchiv, Bild 102-14469 / CC-BY-SA
Frage 7

Kanntest du Juden?

Nicht einmal 1 Prozent der deutschen Bevölkerung war jüdischen Glaubens.  Viele Menschen kannten gar keine Juden, ein großer Teil der jüdischen Bevölkerung lebte in größeren Städten und davon wieder die meisten in Berlin. Aber vielleicht kannten deine Großeltern ja Juden. Was passierte, wenn die jüdischen Nachbarn plötzlich verschwanden? Hat sich da keiner gewundert oder mal etwas gesagt? Eine Frage, die sich viele Menschen bis heute stellen und auf die es gar nicht so einfach ist, eine ehrliche Antwort zu bekommen. Trotzdem dürfen wir diese Frage stellen.

 

 

Befrage deine
© Stadtarchiv Freiburg
Frage 8

Wie hast du das Kriegsende erlebt?

Für die einen war die Kapitulation des Deutschen Reiches ein Schock, für die anderen eine Befreiung. Wie wurde es in deiner Familie empfunden? Kannst du dich daran erinnern, wie das zum Ende des Krieges gewesen ist?

WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: