WERBUNG
 
 
 
 
 
  •  
 
 
 
1890
 
1891
 
1892
 
1893
 
1894
 
1895
 
1896
 
1897
 
1898
 
1899
 
1900
 
1901
 
1902
 
 
1903
 
1904
 
1905
 
1906
 
1907
 
1908
 
1909
 
1910
 
1911
 
1912
 
1913
 
1914
 
1915
 
1916
 
1917
 
1918
 
1919
 
1920
 
1921
 
1922
 
1923
 
1924
 
1925
 
1926
 
1927
 
1928
 
1929
 
1930
 
1931
 
1932
 
1933
 
1934
 
1935
 
1936
 
1937
 
1938
 
1939
 
1940
 
1941
 
1942
 
1943
 
1944
 
1945
 
1946
 
1947
 
1948
 
1949
 
1950
 
1951
 
1952
 
1953
 
1954
 
1955
 
1956
 
1957
 
1958
 
1959
 
1960
 
1961
 
1962
 
1963
 
1964
 
1965
 
1966
 
1967
 
1968
 
1969
 
1970
 
 
1971
1971
 
1972
 
1973
 
1974
 
1975
 
1976
 
1977
 
1978
 
1979
 
1980
 
1981
 
1982
 
1983
 
1984
 
1985
 
1986
 
1987
 
1988
 
1989

1971

Transitabkommen mit der DDR

0
Die Transitstrecken durch die DDR
1
Oben ein Visaeintrag, der beim Grenzübertritt mit dem Auto gestempelt wurde, unten einer von einer Bahnfahrt.

Nachdem die Sowjetunion im Viermächteabkommen den ungehinderten Transitverkehr durch die DDR zugesagt hatte, waren nun noch die Einzelheiten zu klären. Das geschah im Transitabkommen. Damit sollte das Reisen zwischen der Bundesrepublik und West-Berlin wesentlich erleichtert werden. Zuvor gab es oft langwierige und schwierige Grenzkontrollen.

Das Abkommen wurde am 17. Dezember 1971 in Bonn unterzeichnet. Es ist das erste Abkommen zwischen den beiden deutschen Regierungen überhaupt. Es trat zusammen mit dem Viermächteabkommen am 3. Juni 1972 in Kraft.

Die Ausstellung eines Visums erfolgte nun direkt am Fahrzeug des Reisenden. Das zweifarbige Visum wurde in den Pass gestempelt, bei Bahnfahrten war der Stempel einfarbig schwarz. Das Gepäck sollte nicht kontrolliert werden. Es wurden für den Reisenden auch keine Kosten mehr fällig. Stattdessen überwies die Bundesrepublik jedes Jahr eine pauschale Summe für die Benutzung der Transitwege. In den Jahren 1972 bis 1975 waren dies knapp 235 Millionen D-Mark. 1989 betrug die Summe 525 Millionen D-Mark.

Geregelt wurde auch, dass sich West-Berliner nun pro Jahr dreißig Tage in Ost-Berlin oder in der DDR aufhalten durften, ohne dies zu begründen zu müssen.


 
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: