WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Ein schwedisches Möbelhaus erobert die Wohnzimmer


0
So wohnte man in den 80ern.

Ikea

Noch immer herrschte in den meisten Wohnzimmern Gediegenheit vor: Schrankwand, Polstersofa und -sessel, Perserteppich. Junge Leute hingegen setzten mehr und mehr auf ein bestimmtes Möbelhaus: Ikea. Möbel zum Selbstaufbau? Das war neu, das überzeugte, zumal die Stücke viel günstiger waren als die im klassischen Möbelhaus.

Sachlich-kühl statt bunt und wild

Kühler und sachlicher wirkt der Stil der frühen 80er Jahre. Kalte Farben wurden modern. Auch das japanische Futon-Bett passte dazu und wurde gerne gekauft. Die Bauhaus[Link]-Klassiker, die ebenfalls eine strenge Kühle auszeichnet, gewannen darum ebenfalls an Beliebtheit, etwa Freischwinger-Stühle oder Liegen aus Stahl und Leder.



WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: