WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Wie heißt du?


0
Baby 1967 - wie mag die Kleine heißen?
1
Stolze Eltern

In den 60er Jahren

Auch Namen kommen in Mode und verschwinden wieder. Mädchen, die 1963 geboren wurden, hießen besonders häufig Sabine, Susanne, Andrea, Birgit oder Petra. Bei den Jungen standen Thomas, Michael, Andreas, Frank und Stefan besonders hoch im Kurs bei den jungen Eltern.

In den folgenden Jahren schoben sich Claudia und Petra nach vorne, 1967 kam Anja dazu, außerdem schob sich Stefanie nach vorne. 1969 eroberten sich Nicole und Kathrin den Weg in die Top Ten. Bei den Jungen änderte sich an den ersten Plätzen nicht viel, beliebt waren aber auch Christian, Thorsten, Markus, Matthias, Oliver und Dirk.

In den 70er Jahren

Bei den Mädchen steht 1970 Nicole an erster Stelle der beliebtesten Vornamen. Unter den ersten 10 steht nun außerdem Tanja, 1972 erobert sich Sandra den Weg in die Top Ten und führt diese 1975 bis 1978 an. 1973 werden viele Mädchen Daniela oder Melanie genannt, 1974 hat Julia sich den Weg nach oben gebahnt. 1976 steht Stefanie ganz oben.

Bei den Jungen hat sich 1970 nur die Reihenfolge verändert: Stefan steht nun auf Platz 1, gefolgt von Michael, Andreas, Thomas und Frank. Beliebt sind 1972 aber auch Oliver und Sven. 1974 schiebt sich Christian an erste Stelle und bleibt dort mehrere Jahre. Alexander, Jan und Mark werden immer beliebter. 1979 steigen Daniel und Sebastian enorm in der Gunst der jungen Mütter und Väter.

In den 80er Jahren

1980 steht Julia bei den Mädchen auf Platz 1, gefolgt von Kathrin, Stefanie, Melanie und Sandra. Ab 1981 erobert sich Stefanie den Weg als Nummer 1 zurück und wird erst 1984 wieder von Julia abgelöst. Unter den Top Ten 1980 neu: Nadine, Christina und Sabrina. Anna und Jessika kommen 1981 dazu. 1983 unter den ersten zehn beliebtesten Namen: Katharina, Nina und Sarah. 1987 bis 1989 sind Julia, Katharina, Sarah und Anna die beliebtesten vier Mädchennamen.

Bei den Jungen steht Christian 1980 immer noch an erster Stelle. Dann kommen Michael, Sebastian, Stefan und Jan. 1983 haben sich Florian, Benjamin und Tobias nach vorn geschoben. Das tun ab 1984 auch Philipp und Patrick. 1988 und 1989 ist Jan der beliebteste Jungen-Vorname.

Hier siehst du ein Baby im Jahr 1965:

Mit freundlicher Genehmigung vom Haus des Dokumentarfilms Stuttgart

WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: