WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Was ist Ostpolitik?


0
Das Erfurter Gipfeltreffen 1970 war das erste Treffen zwischen einem deutschen Bundeskanzler (Willy Brandt, links) und einem Vorsitzenden des Ministerrates der DDR (Willi Stoph).

Nach dem Zweiten Weltkrieg begann der "Kalte Krieg" zwischen den USA und der Sowjetunion sowie ihren jeweiligen Verbündeten in West und Ost. Die Bundesrepublik hatte sich an den Westen gebunden, die DDR an den Osten. Zwischen den beiden deutschen Staaten herrschte ebenfalls ein eisiges Klima.

Ab 1969, unter Bundeskanzler Willy Brandt und seinem Außenminister Walter Scheel, begann eine Zeit der Veränderung in Blick auf diesen Ost-West-Konflikt. Die neue Regierung setzte auf Verständigung und Entspannung. An der Umsetzung beteiligt war auch Egon Bahr, der "Bundesminister für besondere Aufgaben". Er machte den "Wandel durch Annäherung" zum Prinzip.

Quelle: www.history-vision.de

WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert von: