WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Das Verbrechen blüht - wer ist eigentlich Al Capone?


0
Polizeifoto von Al Capone
1
Eliot Ness, einer der "Unbestechlichen"

Sein Name ist noch heute ein Begriff: Al Capone. Er war einer der berüchtigtsten Verbrecher in den 1920er und 1930er Jahren. Doch Al Capone war nicht der einzige, der mit Glücksspiel, Geldwäsche, Schutzgeld-Erpressung, Kreditwucher und Alkoholschmuggel reich wurde. Ganze Verbrecherbanden bildeten sich. Zentren waren Chicago und New York.

La Cosa Nostra

Viele der Gangster waren italienisch-stämmig. Aus verschiedenen Verbrecherbanden ("Gangs") entstand eine neue Verbrecherorganisation, die nach dem Vorbild der sizilianischen Mafia La Cosa Nostra (italienisch: "unsere Sache") genannt wurde. Ein anderer Name ist "The Mob". Die Verbrecher selber hießen danach auch "Mobster".

Chicago Outfit und die Fünf Familien von New York

Die Verbrecher der Cosa Nostra sind in so genannten "Familien" (Clans) organisiert. Die Mafia-Organisation in Chicago hieß Chicago Outfit, in New York gab es "Fünf Familien", die den Ton angaben: Bonanno, Colombo, Gambino, Genovese und Lucchese. Diese fünf New Yorker "Familien" kämpften um die Vorherrschaft. Sie fochten einen regelrechten Krieg aus. Daraus ging 1933 das National Crime Syndicate hervor. In dieser übergeordneten Kommission wurde nun festgelegt, welche Familie für welches Gebiet und welche Aktivitäten zuständig war.

Al Capone

Al Capone hieß eigentlich Alfonso Capone. Sein Spitzname war "Scarface”, also Narbengesicht, denn quer über sein Gesicht verlief eine auffällige Narbe. Bei einem Streit in einer Bar hatte dem 18-jährigen Capone jemand ein Messer quer über das Gesicht gezogen. Als er 20 Jahre alt war, ging er von New York nach Chicago, wo er rasch zu großer Macht unter den Gangstern gelangte. Verfolgungen durch die Polizei entging er immer wieder durch Bestechung.

Die Unbestechlichen und die CCC

Hinter Al Capone her waren aber auch mehrere Prohibitionsagenten. Diese waren vom Staat beauftragt, illegalen Alkoholhandel aufzuspüren. Eine Gruppe von ihnen unter Führung von Elliot Ness wurde unter dem Namen "Die Unbestechlichen" bekannt, weil sei eben nicht bestechlich war.

Ness ließ zahlreiche Razzien durchführen (Durchsuchungen) und überwachte die Telefone von Capone und seinen Leuten. Außerdem wurde die Chicago Crime Commission (CCC) aktiv gegen Al Capone. Er wurde 1930 zum "Staatsfeind Nummer 1" (englisch: public enemy) erklärt. 1931 gelang es schließlich, Capone der Steuerhinterziehung zu überführen und festzunehmen.


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: