WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Samstag bleibt die Küche kalt


0
Zunächst gab es Fleisch ...
1
... gerne auch mal einen Toast Hawaii

Richtig satt essen!

Nachdem im Krieg so viel Mangel geherrscht hatte, wollte man jetzt wieder "richtig" und vor allem fett essen. Denn Fett war die absolute Mangelware während des Zweiten Weltkrieges und auch noch eine Weile nach dem Krieg gewesen. Aber in den 50er Jahren ging es ja aufwärts. Und das zeigte sich auch bei den Mahlzeiten, die auf den Tisch kamen.

Schweinshaxe und Eisbein

So liebten die Deutschen Schweinshaxe und Schlachtplatte, Koteletts, Eisbein, Schweinefleisch und vor allem Würste in allen Formen. Dazu gab es meist Kartoffeln oder auch Nudeln. Bei den Süßspeisen stürzte man sich auf Buttercreme und Sahnetorten. Gekocht wurde dann wieder mit Fett und so dauerte es nicht allzu lange, bis aus den unterernährten Deutschen der Nachkriegszeit die Deutschen mit Wohlstandsbauch wurden. Die Gürtel wurden weiter geschnallt. Kalorienzählen? Fehlanzeige!

Ein Hauch von Luxus

Überhaupt wurde Luxus immer mehr zum Renner. Es ging ja nicht mehr darum, endlich wieder zu essen und das Verpasste nachzuholen, jetzt wollten viele auch "edel essen". Und der Inbegriff von Luxus war ein Toast Hawaii, der auch noch einen Hauch von Exotik versprühte. Das fanden viele Leute einfach lecker. Beliebt waren auch Buffets, die man mit leckeren Häppchen ausstattete wie die berühmten Käsewürfel mit Weintrauben oder mit Fleischsalat gefüllte Tomaten. Der Höhepunkt der Dekorationskunst war der berühmte Käseigel, denn man dann bei Einladungen reichte. Die Kost war weit über die 50er hinaus beliebt und auch weit in den 60ern noch bevorzugte Kost. Du kannst das auch selbst ein mal "nachkochen". Schau mal in unseren Mitmach-Tipps, da findest du Rezepte.

Pizza und Eis

Als die Deutschen dann Ende der 50er und Anfang der 60er Jahre begannen, Italien als Reise- und Urlaubsland zu entdecken, stießen  sie auch auf völlig neue Speisen und Geschmacksrichtungen. So gab es nicht mehr allein das klassische Jäger- und Zigeunerschnitzel im Restaurant, sondern auch die ersten Pizzen. Beliebt wurden vor allem die italienischen Eisdielen, die für viele auch einen Hauch Mittelmeeratmosphäre verkörperten. So traf man sich recht bald "beim Italiener um die Ecke".


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: