WERBUNG
WERBUNG
 
 
 
 
Hintergrundbild Epoche

Was ist die Dolchstoßlegende?


0
Diese politische Karikatur von 1924 zeigt, wir die SPD-Politiker Philipp Scheidemann (vorne mit Dolch) und Matthias Erzberger (dahinter), den Soldaten "in den Rücken fallen".

Mit der Dolchstoßlegende sollte die Schuld an der Niederlage des Deutschen Reiches im Ersten Weltkrieg auf die Sozialdemokraten abgewälzt werden. Demnach hätte das deutsche Heer an der Front gesiegt, aber von hinten einen Dolch in den Rücken bekommen, weil die zivile Bevölkerung und insbesondere die Sozialdemokraten gestreikt und gegen den Krieg agiert hätte.

Die Dolchstoßlegende wurde von nationalistischen Kreisen genutzt, um in der Weimarer Republik gegen Sozialdemokraten und Kommunisten vorzugehen. Die Oberste Heeresleitung wurde damit von ihren Fehlern in der Kriegsführung und ihrer Verantwortung für die Niederlage entlastet.


WERBUNG
WERBUNG
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert von: