Lexikon - Buchstabe: O

Zeitklicks
  • Oberste Heeresleitung

    Das höchste Kommando der Armee lag im Ersten Weltkrieg bei der Obersten Heeresleitung (OHL). Ab 1916 waren Paul von Hindenburg und Erich Ludendorff die OHL.

  • Obleute, revolutionäre

    [ © Wikimedia, gemeinfrei ]

    Revolutionäre Obleute waren während des Ersten Weltkriegs und danach die Vertrauensleute der Arbeiter. Sie wurden in den Betrieben gewählt. Sie lehnten die Kriegskredite ab und wollten in der Novemberrevolution eine Räterepublik schaffen.

  • Oder-Neiße-Linie, Oder-Neiße-Grenze

    Oder-Neiße-Linie
    [ © Andreas Vogel / CC BY-SA 4.0 ]

    Die Grenze zwischen der Bundesrepublik und Polen verläuft entlang der Flüsse Oder und Neiße. Das wurde nach dem Zweiten Weltkrieg festgelegt. Vormals deutsches Staatsgebiet wurde damit polnisch bzw. russisch. Die Bundesrepublik erkannte diese Grenze erst 1970 an.

  • Opposition

    Opposition
    [ © eloiroudaire77 / freie kommerzielle Nutzung ]

    Die Opposition ist in der Politik eine Gruppe, die sich gegen die Regierung stellt. Im Bundestag sind es die Parteien, die nicht in der Regierungsverantwortung stehen. Opposition bedeutet wörtlich "das Entgegengesetzte". In Ländern ohne Demokratie wird die Opposition häufig verfolgt.

  • Ornament

    Ornament
    [ © Pawel Ryszawa / CC BY-SA 3.0 ]

    Ein Ornament ist ein Muster, das sich wiederholt. Oft findet man Ornamente an Bauwerken, aber es gibt sie auch auf Stoffen oder Tapeten. Ein Ornament kann ein Relief sein, aber auch eine Malerei.

  • Ostelbien

    [ © Ziegelbrenner / CC BY-SA 3.0 ]

    In der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg bezeichnete man bestimmte Gebiete, die östlich der Elbe lagen, als "Ostelbien". Dazu gehörten Teile von Preußen und Mecklenburg. Es ist keine ganz genaue geographische Bezeichnung, sondern umfasst eine große Region, in der die Landwirtschaft vorherrschte, viele Protestanten wohnten und die Bewohner sehr konservativ waren. Die Großgrundbesitzer dort hießen auch Junker.