•  
 
 
 
1890
 
1891
 
1892
 
1893
 
1894
 
1895
 
1896
 
1897
 
1898
 
1899
 
1900
 
1901
 
1902
 
 
1903
 
1904
 
1905
 
1906
 
1907
 
1908
 
1909
 
1910
 
1911
 
1912
 
1913
 
1914
 
1915
 
1916
 
1917
 
1918
 
1919
 
1920
 
1921
 
1922
 
1923
 
1924
 
1925
 
1926
 
1927
 
1928
 
1929
 
1930
 
1931
 
1932
 
1933
 
1934
 
1935
 
1936
 
1937
 
1938
 
1939
 
1940
 
1941
 
1942
 
1943
 
1944
 
1945
 
1946
 
1947
 
1948
 
1949
 
1950
 
1951
 
1952
 
1953
 
1954
 
1955
 
1956
 
1957
 
1958
 
1959
 
1960
 
1961
 
1962
 
1963
 
1964
 
1965
 
1966
 
1967
 
1968
 
1969
 
1970
 
1971
 
1972
 
1973
 
1974
 
1975
 
1976
 
1977
 
1978
 
1979
 
1980
 
1981
 
1982
 
1983
 
 
1984
1984
 
1985
 
1986
 
1987
 
1988
 
1989

10.5.1984

Absage der Olympischen Spiele

0
Logo der Olympischen Sommerspiele 1984

Am 10. Mai 1984 teilte das Nationale Olympische Komitee (NOK) der DDR mit, dass die DDR-Sportler nicht an den Olympischen Spielen in Los Angeles teilnehmen würden.

1980 hatte sich die USA geweigert, an den Olympischen Spielen in Moskau teilzunehmen. Sie protestierte damit gegen den Einmarsch der Sowjetunion in Afghanistan ein Jahr zuvor. Wie viele weitere Staaten, insgesamt 41, hatte sich auch die Bundesrepublik dem Boykott angeschlossen.

1984 nun verweigerte die Sowjetunion ihrerseits die Teilnahme an den Spielen in Los Angeles. Sie begründete dies mit der feindseligen Stimmung in den USA, durch die ihre Sportler in Gefahr seien. 19 Länder des Ostblocks schlossen sich schließlich dem Boykott an.

Die DDR versuchte zunächst, den sowjetischen Beschluss zu umgehen, wollte dann aber die sowieso angespannten Beziehungen zum "großen Bruder" nicht weiter strapazieren und schloss sich darum ebenfalls an. Rumänien, China und Jugoslawien nahmen hingegen an den Olympischen Spielen teil.

In Los Angeles fehlte damit ein Großteil der Weltspitze des Sports. Der Olympiaboykott von 1984 blieb der letzte große Boykott. Das Internationale Olympische Komitee (IOC) forderte noch im Dezember 1984, die Länder sollten dafür sorgen, dass ihre Sportler an den Olympischen Spielen teilnehmen dürften.


 
  • Hintergrund BRD
  • Hintergrund DDR

Gefördert in den Jahren 2011 bis 2013 von: